BP-Chef erwartet mittelfristig Ölpreis von 40 Dollar

27. Juni 2006, 13:02
8 Postings

Kurzfristiger Rückgang jedoch nicht zu erwarten - Browne zu Boykottdrohungen aus Teheran: "Iran ist auch abhängig von Abnehmern"

Berlin - Der Chef des britischen Ölriesen BP, John Browne, erwartet mittelfristig einen Rückgang der Ölpreise auf 40 Dollar (31,6 Euro) je Barrel. Es sei zwar kaum damit zu rechnen, dass die Preise kurzfristig stark zurückgehen würden, sagte Browne dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in einem vorab veröffentlichten Interview. Es sei jedoch sehr wahrscheinlich, dass die Preise mittelfristig bei etwa 40 Dollar liegen würden.

Sorge über Entwicklung

"Auf ganz lange Sicht sind sogar 25 bis 30 Dollar vorstellbar", sagte Browne. Dass die Preise heute etwa 30 Prozent höher als im Vorjahr lägen, erkläre sich unter anderem aus der Sorge über die Entwicklung im Iran. "Das Ölangebot hat sich seitdem nicht grundlegend verändert, auf der Nachfrageseite gibt es ebenfalls keine ungewöhnlichen Bewegungen. Trotzdem ist der Preis gestiegen - weil die Menschen beunruhigt sind", sagte Browne. Ein Barrel der Nordsee-Ölsorte Brent kostete am Freitag rund 70 Dollar.

Zugleich wies er mit Blick auf Drohungen mit einem Aussetzen der Ölexporte darauf hin, dass der Iran außerordentlich abhängig von den Abnehmerstaaten sei. "Ich bin mir sicher, dass sich die politische Führung dessen bewusst ist", sagte er. Gelassen äußerte er sich auf die Frage, ob Russland Erdgas als Waffe gegen Europa einsetzen werde. "Europa bezieht seit Jahrzehnten russisches Gas, und selbst auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges sind keine Versorgungsschwierigkeiten aufgetreten." Die Interessen seien wechselseitig. Europa brauche russisches Gas, und die Russen brauchten Kunden im Westen. Mit Gazprom-Chef Alexej Miller habe er zuletzt über die Gasförderung in Ostsibirien für den chinesischen Markt gesprochen. "Die Zeit, dass dieses Projekt verwirklicht wird, rückt näher". (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    BP-Chef John Browne glaubt an ein Sinken des Ölpreises

Share if you care.