Schiff trieb herrenlos auf Donau in Wien

12. Juni 2006, 16:22
15 Postings

Von Unbekannten gelöst - Kollission mit zwei Schiffen - Mehrere Schiffsverbände mussten ausweichen - Polizei fing Gefährt ab

Wien - Das Motorschiff "Lorca" ist in der Nacht auf Samstag herrenlos auf der Donau in Wien getrieben. Nach Angaben der Polizei haben Unbekannte gegen 4.00 Uhr die Landseile der "Lorca" bei Stromkilometer 1929,469 in der Leopoldstadt 500 Meter oberhalb der Reichsbrücke gelöst, daraufhin trieb das Gefährt ab. Zunächst kollidierte die "Lorca" mit zwei Fahrgastschiffen. Dabei kamen aber keine Passagiere zu Schaden.

In weiterer Folge mussten mehrere Schiffsverbände ausweichen. Das Polizeiboot "Wien" fing die "Lorca" schließlich ab und sicherte das Schiff im Bereich des Hotels "Hilton Danube". Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur. Offen blieb auch, wie es ihnen gelungen ist, die unter Spannung stehenden Seile zu lösen. Diese wiesen keinerlei Beschädigungen auf, so ein Polizeisprecher. (APA)

Share if you care.