US-Regierung muss weitere Bilder von Misshandlungen freigeben

13. Juni 2006, 09:39
posten

Zwanzig Fotos von Gefangenenmisshandlungen

New York - Die US-Regierung muss einer Gerichtsentscheidung zufolge weitere 20 Bilder von Gefangenenmisshandlungen im Irak und in Afghanistan freigeben. Gesichtszüge, anhand derer die Betroffenen identifiziert werden könnten, müssten aber zuvor unkenntlich gemacht werden, entschied Richter Alvin Hellerstein am Freitag. Beantragt hatte die Freigabe der Bilder die Amerikanische Bürgerrechtsunion (ACLU), die anhand der Fotos das Ausmaß der Misshandlungen deutlich machen will.

ACLU-Anwältin Amrit Singh sprach von einem Sieg der Öffentlichkeit, die ein Recht darauf habe zu erfahren, wie Gefangene in US-Gewahrsam außerhalb des Landes behandelt würden. Die Bilder stammen offenbar nicht aus Abu Ghraib. Bilder von Gefangenenmisshandlungen in diesem Gefängnis im Irak hatten weltweit für Empörung gesorgt. (APA/AP)

Share if you care.