Erneut Bombenanschläge auf Gaspipelines

26. Juni 2006, 14:33
posten

Keine Verletzten bei Explosionen in Belutschistan

Quetta - Mutmaßliche Stammesführer haben in Pakistan drei Erdgas-Pipelines in die Luft gesprengt. Mehrere tausend Haushalte waren nach den Bombenanschlägen am Samstag von der Versorgung abgeschnitten, wie die Behörden mitteilten. Verletzt wurde niemand. Zunächst bekannte sich niemand zu den Anschlägen in der Nähe von Quetta, der Hauptstadt der Unruheprovinz Belutschistan.

In dieser Provinz kommt es immer wieder zu Aufständen und Anschlägen rivalisierender Stämme, die von der Zentralregierung in Islamabad eine stärkere Beteiligung an den Einnahmen aus den Bodenschätzen verlangen. (APA/AP)

Share if you care.