Handkes Erfahrungen: Rasch noch eine Anekdote ...

9. Juni 2006, 19:25
3 Postings

... aufgezeichnet von Frank Schäfer fürs Magazin "Konkret", ebendort abgedruckt im Mai 2002, ausgegraben von Peter Weidner

Gerade eben, als Peter Handkes neuer Romanklinker erschienen ist, der wieder nicht zur Farbe meines literarischen Traumbungalows passt und also von meinen grindigen Maurerhänden frühzeitig ausgesondert wurde, erinnerte ich mich einer Anekdote vom letzten Jahr, die mir ein befreundeter Göttinger Germanist erzählte.

Handke war eingeladen zur Silberhochzeit eines leidlich bekannten Literaturhistorikers (Forschungsschwerpunkt: 18. Jahrhundert) und saß natürlich als Ehrengast am Tisch der Gastgeber. Genauso wie mein Göttinger Freund, der dem Silberhochzeitspaar seit der gemeinsamen Studienzeit verbunden ist, und nun also die Eins-a-Gelegenheit bekam, den Dichter privat kennen zu lernen.

Das Gespräch kam auf die Kinder. Der Jubilar, ganz stolzer Vater, schwärmte von seinem Sohn, der gerade eine steile Karriere hinlege ... Und die Tochter erst, soviel Kompetenz und Durchsetzungskraft in so jungen Jahren habe man ja selten ...

Leises Rumoren an den Tischen

Handke, ein distinguierter Mensch, nickte erst höflich und gespielt interessiert, aber als sein Gegenüber nicht aufhören wollte zu schwärmen, unterbrach er brüsk die väterliche Eloge.

"Und?" wollte Handke wissen und fragte so laut, dass auch die Gäste an den umliegenden Tischen spitze Ohren bekamen. "Haben Ihre Kinder denn schon . . . ge-wisse Er-fahr-un-gen machen können?"

Der Professor, solcherart Unterbrechungen seines Redeflusses nicht gewohnt, zögerte überrascht, sah seine Frau an, aber die konnte ihm auch nicht helfen, hob nur hilflos die Schultern. Und an den umliegenden Tischen fing es nun leise zu rumoren an. Es blieb dem Pechvogel nichts anderes übrig, als nachzufragen. "Was meinen Sie mit 'gewissen Erfahrungen', Herr Handke?"

Der aber schien nur darauf gewartet zu haben: "OB SIE SCHON GEFICKT HABEN, WILL ICH WISSEN!"

"Da rumorte es aber erst recht an den umliegenden Tischen", so mein Bekannter aus Göttingen, "das kann ich dir sagen!"

Er hat sich übrigens auch gleich das neue Buch gekauft. "Gar nicht so übel", sagt er.
(DER STANDARD, Printausgabe, 10./11./12.6.2006)

Share if you care.