Abbas verurteilt Angriffe als "blutiges Massaker"

12. Juni 2006, 17:36
3 Postings

Palästinenser-Präsident fordert Weltgemeinschaft zum Einschreiten auf

Ramallah - Palästinenser-Präsident Mahmoud Abbas hat die israelischen Angriffe im Gaza-Streifen am Freitag als "blutiges Massaker" verurteilt. In einer in Ramallah verbreiteten Erklärung forderte Abbas die Weltgemeinschaft auf, einzuschreiten und das israelische Vorgehen zu stoppen. Die israelische Armee begehe Verbrechen am palästinensischen Volk, erklärte Abbas.

Die israelischen Streitkräfte hatten bei den heftigsten Angriffen seit dem Abzug aus dem Gaza-Streifen im vergangenen Sommer binnen Stunden mindestens 18 Palästinenser getötet. Darunter waren palästinensischen Angaben zufolge der als Generalinspektor des Innenministeriums nominierte Milizenführer Jamal Abu Samhadana und weitere militante Palästinenser, aber auch viele Zivilisten. Mehr als 50 Menschen wurden verletzt, viele von ihnen schwer. (APA/dpa)

Share if you care.