Französische Burschen filmten mit Handy Angriff auf Schülerin

19. Juni 2006, 10:05
posten

Mädchen mehrfach ins Gesicht geschlagen

Im nordfranzösischen Amiens sind drei 14-Jährige festgenommen worden, die eine Schülerin angegriffen und die Gewalttat mit dem Handy gefilmt haben sollen. Wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte, wurde das Mädchen an einer Bushaltestelle mehrfach ins Gesicht geschlagen, bis seine Lippe blutete.

Einer der Burschen bannte die Tat auf sein Mobiltelefon. Die Polizei stellte das Video später auf seinem Computer zusammen mit anderen so genannten Happy Slapping-Streifen - also gefilmten Gewalttaten - sicher. Laut den Ermittlern war das offenbar einzige Motiv für die Tat, den Film herzustellen. Die Jugendlichen müssen sich im Juli wegen Körperverletzung vor einem Richter verantworten.(APA)

Share if you care.