Mehrköpfiger Frauenhändler-Ring in Tirol aufgeflogen

11. Juni 2006, 18:56
posten

Männer sollen unter Frauen mit falschen Versprechungen nach Tirol gelockt, beraubt und der Prostitution zugeführt haben

Innsbruck - Ein mehrköpfiger Frauenhändler-Ring ist in Tirol aufgeflogen. Die Personen sollen seit März mehrere Frauen aus Ungarn, Bulgarien, Rumänien und der Slowakei in Innsbruck der Prostitution zugeführt haben. In Tirol wurden ihnen dann sämtliche Barmittel abgenommen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Gegen die Tätergruppe aus dem Raum Innsbruck sowie aus Ungarn und der Slowakei hatte das Landeskriminalamt bereits seit Monaten ermittelt. Die Frauen wurden unter Vorspiegelung falscher Tatsachen nach Tirol gelockt. Ihre Anwerbung erfolgte dabei durch Hintermänner in den jeweiligen Ländern.

Prostitution

In Innsbruck übten die Frauen die Prostitution auf der Straße, in Wohnungen und fallweise auch bei einer "Begleitagentur" aus, die von zwei Verdächtigen betrieben wurde. Die Tätergruppe stehe weiters im Verdacht des Suchtmittelmissbrauches und -handels.

Über drei Männer, ein 44- und ein 27-Jähriger aus Österreich und ein 35-jähriger Ghanese, sowie über eine 35-jährige Österreicherin wurde die Untersuchungshaft verhängt. Nach weiteren Personen wurde gefahndet. (APA)

Share if you care.