Deutscher Kontrollor kettete Schwarzfahrer mit Handschellen an

11. Juni 2006, 18:57
20 Postings

Student war ohne Ticket mit S-Bahn unterwegs: An einer Bank angekettet - Bahn schickt "Entschuldigungsschreiben"

Wiesloch - Weil ein Student in einer S-Bahn ohne Fahrschein unterwegs war, hat ihn ein Kontrolleur mit Handschellen an einer Bank auf dem Bahnsteig in Wiesloch bei Heidelberg angekettet. Der Mitarbeiter müsse nun mit "personalrechtlichen Konsequenzen" rechnen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Freitag in Stuttgart. "Das war eine absolute Überreaktion." Er bestätigte damit einen Bericht der "Rhein-Neckar-Zeitung". An den 26 Jahre alten Fahrgast werde die Bahn ein Entschuldigungsschreiben schicken.

Keine Personalien abgegeben

Der 26-Jährige war nach eigener Darstellung am 30. Mai am Heidelberger Hauptbahnhof in die S-Bahn eingestiegen und dort auf den Kontrolleur zugegangen, um eine Fahrkarte zu lösen. Der Mitarbeiter sagte dagegen, der Fahrgast sei nicht bereit gewesen, seine Personalien anzugeben; daraufhin habe er die Polizei alarmiert. Bis zum Eintreffen der Beamten habe er den Mann an die Bank gefesselt.

Warum der Bahnbeschäftigte Handschellen bei sich hatte, konnte der Sprecher nicht sagen. "Wir rüsten unsere Kontrolleure im Lebtag nicht mit Handschellen aus." Das Verhalten des Mannes gehe "weit über seine Befugnisse hinaus". Der Kontrolleur habe jedoch in den vergangenen Monaten bei seiner Arbeit mehrfach Schläge einstecken müssen. (APA/dpa)

Share if you care.