Rekordauslastung der Ruhrfestspiele

21. Juni 2006, 01:40
posten
Recklinghausen - Die Ruhrfestspiele sind nach Ansicht von Intendant Frank Hoffmann an der Spitze europäischer Festivals angekommen. "Mit einem dichten Programm von mehr als 200 Vorstellungen und einer Rekordauslastung von mehr als 90 Prozent bei 70.800 verkauften Karten haben wir in der Jubiläumssaison eine großartige Resonanz erlebt", sagte Hoffmann am Freitag in Recklinghausen. Zum experimentellen Fringe-Festival kamen mit 6.600 Gästen drei Mal so viele wie im Vorjahr. Die 60. Spielzeit endet am Sonntag mit einem Konzert der Rockgruppe BAP.

Bewährt hat sich laut Hoffmann auch die Konzentration auf zwei Autoren, in diesem Jahr William Shakespeare und Samuel Beckett. Insbesondere die Shakespeare-Aufführungen, unter anderem mit Oscar- Preisträger Kevin Spacey als Richard II., waren ausverkauft. Gezeigt wurden insgesamt 13 Eigen- und Ko-Produktionen, von denen neun während des Festivals Premiere hatten. "Wir werden den Anteil der Eigenproduktionen erhöhen, dabei aber auch Stätte für Gastspiele bleiben", kündigte Hoffmann an.

Das experimentelle Fringe Festival mit 15 Produktionen und 75 Vorstellungen tourte in diesem Jahr erstmals durch den gesamten Kreis Recklinghausen. "Dadurch konnten wir Zuschauer gewinnen, die sonst nie ins Theater gehen", freute sich der Intendant. Insbesondere konnte der Anteil der jugendlichen Festivalbesucher auf gut ein Fünftel gesteigert werden. Das Fringe-Festival soll daher weiter ausgebaut werden. (APA/dpa)

Share if you care.