Burgenländer schoss mit Luftdruckgewehr auf Passanten

11. Juni 2006, 18:56
2 Postings

Drei Personen leicht verletzt - 24-Jähriger zielte "aus Langeweile" auf Menschen und Fahrzeuge

Eisenstadt - Ein Burgenländer, der mit seinem Luftdruckgewehr auf Passanten und Fahrzeuge schoss, hat am Donnerstagnachmittag in Eisenstadt einen umfangreichen Polizeieinsatz ausgelöst. Der 24-Jährige zielte von seinem Wohnzimmerfenster im dritten Stock einer Wohnhausanlage auf Fußgänger und vorbeifahrende Autos, hieß es von der Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Freitag. Drei Personen wurden von Projektilen getroffen und leicht verletzt. Der mutmaßliche Schütze wurde festgenommen und in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.

Ein 54-jähriger Fußgänger aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung wurde bei dem Zwischenfall am linken Unterarm getroffen. Eine 48-jährige Angestellte, die als Beifahrerin in einem Auto unterwegs war, wurde von einem Projektil, das durch das offene Fenster der Fahrertür flog, am linken Oberschenkel leicht verletzt. Ein 32-jähriger Eisenstädter, der ebenfalls am Unterschenkel getroffen wurde, erlitt laut Exekutive eine Hautrötung.

Langeweile

Bei dem durch den Vorfall ausgelösten Einsatz forschte die Polizei den 24-Jährigen als Verdächtigen aus. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung wurde das Luftdruckgewehr im Bett unter einer Matratze sichergestellt, auch Munition wurde gefunden.

Als Motiv für die Tat gab der 24-Jährige laut Exekutive an, er habe "aus Langeweile" geschossen. Gegen den Mann bestand bereits ein behördliches Waffenverbot, er durfte deshalb keine Feuerwaffen besitzen. (APA)

Share if you care.