Das WM-freie Heiligtum

8. Juni 2006, 20:34
posten

In der Roten Bar im Volkstheater stehen die Chancen ziemlich gut, weder dem Rasen noch Expertenrunden via Glotze ansichtig werden zu müssen

Weil es auch Leute geben soll, denen die Eröffnung der Fußball-WM ziemlich egal ist, gibt es am Freitag tatsächlich Orte, die nicht in erster Linie durch Großbildleinwände und Fernsehapparate opulenterer Bauart bedingt sind. Wobei aber bestimmte Erfahrungswerte besagen, dass zu diesem Anlass selbst an den unmöglichsten Plätzen diverse Gerätschaften aus dem Nichts auftauchen. WM freie Zonen: ein Pokerspiel. In der Roten Bar im Volkstheater stehen die Chancen aber ziemlich gut, weder dem Rasen noch vermeintlichen Expertenrunden via Glotze ansichtig werden zu müssen. In den barocken Räumen mit den gesalzenen Bierpreisen hält die Veranstaltung Sanctuary Einzug. Dabei widmen sich die DJs Dole und Tesar vor allem Modern und Nu Soul Sounds. Irgendwie auch die musikalische Antithese zu gegrölten Fangesängen. Aber wie gesagt: Man kann nie wissen. (lux, DER STANDARD - Printausgabe, 9. Juni 2006)

9. 6. Rote Bar/Volkstheater, 7., Neustiftg. 1. 22.00

Share if you care.