Überschwemmungen und Erdrutsche in China fordern zahlreiche Tote

7. Juni 2000, 17:32

Tausende Menschen wurden obdachlos

Peking - Schwere Überschwemmungen und Erdrutsche haben in China 74 Menschenleben gefordert und Tausende Bewohner obdachlos gemacht. Weite Teile der Bezirke Gulin und Xuyong in der Provinz Sichuan, 1.600 Kilometer südlich von Peking, wurden bei den Unwettern seit Anfang Juni verwüstet.

Die Behörden versorgten die Betroffenen mit Kleidung, Decken und Zelten. Bei den Überschwemmungen handelte es sich den Angaben zufolge um die schwersten in der Region seit 150 Jahren. (APA/AP)

Share if you care.