Matthew Herbert auf großer Fahrt

12. Juni 2006, 21:25
4 Postings

Am Montag gastiert der einst durch seine gefinkelten Sample-Arbeiten bekannt gewordene Londoner im Flex

Ob es an einer einsetzenden Altersmilde oder dem grundlegenden Bedürfnis nach Entkomplizierung liegt, sei dahingestellt. Auf jeden Fall versprüht der britische Elektroniktausendsassa Matthew Herbert auf seinem dieser Tage erscheinenden Machwerk "Scale" eine musikalische Eingängigkeit, die angesichts der höchst verkopften und theorielastigen Vorgängeralben dann doch überrascht: Hirn essen Seele auf!

Am Montag gastiert der einst durch seine gefinkelten Sample-Arbeiten bekannt gewordene Londoner im Wiener Flex, um den Tonträger im Rahmen des Dub Club mit Bandanhang vorzustellen. Dass dabei die zwischen federleichtem House, Streichereinlagen und großen Melodien angesiedelten neuen Songs ihre Wirkung nicht verfehlen werden, dafür garantiert allein schon der kommende (!) Sommer.

Einziger Wermutstropfen: Die am Album zu hörende Ehefrau Herberts - Dani Siciliano - kommt nicht mit. Dafür springt die Französin Valerie Etienne ein (bekannt von Galliano und Jamiroquais Live-Band). Den DJ-Support besorgen Gümix, Sugar B und Sweet Susie. (lux/ DER STANDARD, Print-Ausgabe, 9.6.2006)

12. 6. 23.00

Flex, 1., Donaukanal/ Augartenbrücke

  • Matthew Herbert
    foto: eva vermandel

    Matthew Herbert

Share if you care.