FDP-Generalsekretär beim Fallschirmspringen verunglückt

14. Juni 2006, 15:36
2 Postings

Politiker brach sich einen Lendenwirbel

Berlin - FDP-Generalsekretär Dirk Niebel ist bei einem Fallschirmsprung schwer verletzt worden. Der deutsche Politiker brach sich nach Angaben der Partei einen Lendenwirbel als er am Mittwochabend im bayerischen Altenstadt seine Fallschirmjäger-Sprungerlaubnis erneuern wollte. Nach Angaben der Berliner Parteizentrale wurde Niebel noch am Donnerstag in der Nähe des Unfallortes stationär behandelt. Eine erste Untersuchung habe keine Anhaltspunkte für weitere Schädigungen gegeben.

"Es geht mir den Umständen entsprechend gut. Zur Besorgnis besteht keinerlei Anlass", zitierte ein Parteisprecher den 43-jährige Vater von drei Kindern. Niebel ist Hauptmann der Reserve und diente acht Jahre als Fallschirmjäger bei der Bundeswehr. Vor rund drei Jahren war der FDP-Spitzenpolitiker Jürgen Möllemann bei einem Fallschirm-Sprung ums Leben gekommen. In einem Abschlussbericht der Staatsanwaltschaft war dabei Fremdverschulden als Todesursache ausgeschlossen worden. Unklar blieb, ob es sich um einen Unfall oder einen Selbstmord handelte. (APA/Reuters)

Share if you care.