Kusnezowa stoppt Vaidisova

10. Juni 2006, 17:10
6 Postings

Russin nach drei Sätzen erstmals im Endspiel der French Open - Henin-Hardenne nach Sieg gegen Clijsters Endspielgegnerin

Paris - Die Belgierin Justine Henin-Hardenne steht nach einem klaren Zwei-Satz-Sieg über ihre Landsfrau Kim Clijsters im Endspiel der mit 14,265 Millionen Euro dotierten Tennis-French Open in Paris. Die Titelverteidigerin greift am Samstag nach ihrem dritten Titel in Roland Garros nach 2003 und 2005. Gegnerin im Finale ist die Russin Swetlana Kusnezowa, die die Tschechin Nicole Vaidisova in drei Sätzen niederrang.

Durch die Niederlage im 20. Duell mit Henin-Hardenne verpasste Clijsters an ihrem 23. Geburtstag auch den Sprung auf Platz eins der Weltrangliste. Bei einem Final-Einzug hätte die US-Open-Siegerin die bereits im Achtelfinale an Vaidisova gescheiterte Französin Amelie Mauresmo auf dem Tennis-Thron abgelöst. "Ich war heute sehr siegessicher", verriet Henin-Hardenne nach ihrem 6:3,6:2-Erfolg.

Die in Nürnberg geborene Vaidisova hatte bis zu ihrem Halbfinal-Aus mit Erfolgen gegen die topgesetzte Mauresmo und Wimbledon-Siegerin Venus Williams aus den USA für Furore gesorgt und auch im Halbfinale ihre Gegnerin zunächst beherrscht. Doch im zweiten Satz ließ sie sich plötzlich völlig aus dem Konzept bringen und musste sich schließlich nach 2:31 Stunden Kusnezowa 7:5, 6:7 (5:7),2:6 geschlagen geben.

Die Chancen Henin-Hardennes im Endspiel am Samstag stehen nicht schlecht, hat sie doch zehn der bisherigen elf Partien gegen ihre russische Finalgegnerin gewonnen. In diesem Jahr gingen alle drei Spiele an die Belgierin, die keinen einzigen Satz gegen Kusnezowa abgegeben hatte. Vor einem Jahr waren die beiden im Achtelfinale der French Open aufeinander getroffen. Henin setzte sich knapp mit 7:5 im dritten Satz durch. (APA)

  • Kusnezowa kämpfte sich ins Finale.
    foto: gettyimages/brunskill

    Kusnezowa kämpfte sich ins Finale.

Share if you care.