Info-Abend über FGM

27. Juni 2006, 11:11
posten

Aufklärung über Genitalverstümmelung richtet sich vor allem an ÄrztInnen und Hebammen

Die Österreichische Plattform gegen weibliche Genitalverstümmelung, das Renner-Institut und die Sozialdemokratische Ärtzevereinigung Österreichs laden zu einem Informationsabend über weibliche Genitalverstümmelung, der sich speziell an ÄrztInnen und Hebammen wendet.

Programm

  • Begrüßung: Sabine Oberhauser – Vorsitzende der Sozialdemokratischen Ärztevereinigung Österreichs
  • Einleitung: Petra Bayr – Plattform FGM und SPÖ-Abgeordnete zum Nationalrat Präsentation der Ergebnisse der Studie
  • Vortrag I: FGM in der Theoretischen Ausbildung
    Referentin: Dr. Christine Binder-Fritz, Institut für Geschichte der Medizin; Leiterin des FWF-Projekts: Frauengesundheit
  • Vortrag II: Psychologische Aspekte von FGM
    Referentin: Dr. Raja el Terefi (angefragt), Sozialarbeiterin und Psychologin der Beratungsstelle FGM
  • Vortrag III: FGM in Österreich
    Referentin: Dr. Schadia Zyadeh-Jinniate, Gynäkologin und ärztliche Betreuerin der Beratungsstelle FGM
    Nach der Veranstaltung wird bei Getränken mit den OrganisatorInnen und Referentinnen diskutiert.

    Termin

    Datum: Mittwoch, 28. Juni
    Ort: BSA-Generalsekretariat, Landesgerichtsstraße 16, 1010 Wien
    Zeit: 19.30 Uhr (red)

  • Link

    stopFGM - Österreichische Plattform gegen weibliche Genitalverstümmelung

    Um Anmeldung bis spätestens 26. Juni wird unter
    T: +43 1 804 65 01
    F: +43 1 804 08 74 oder E-Mail
    gebeten.
    Share if you care.