Mexiko-Torwart wieder bei WM

15. Juni 2006, 12:03
posten

Sanchez nach Tod des Vaters zurück: "Bin bereit und sehr motiviert"

Nürnberg - Die mexikanische Fußball-Nationalmannschaft kann das WM-Auftaktspiel gegen den Iran am Sonntag mit Stammtorhüter Oswaldo Sanchez bestreiten. Der 32-jährige Keeper von Chivas Guadalajara, der nach dem Tod seines Vaters am Mittwoch kurzfristig in seine Heimat geflogen war, ist am Samstag nach Deutschland zurückgekehrt. Teamchef Ricardo La Volpe will allerdings kurzfristig auf Grund des Fitness-Zustandes über einen Einsatz des Torhüters gegen den Iran entscheiden.

Sanchez landete mit einem Privatflugzeug im Spielort Nürnberg und erklärte sich bereit, trotz des Schicksalsschlages anzutreten. "Ich bin bereit, sehr motiviert und habe auch etwas trainiert", erklärte der 70fache Internationale. Sanchez wurde von seiner Mutter und vier Geschwistern begleitet. Der Routinier bestreitet in Deutschland seine erste WM-Endrunde. 1998 in Frankreich stand Jorge Campos im Tor der Mexikaner, 2002 in Japan und Südkorea war es Oscar Perez, Sanchez war jeweils Ersatzmann.(APA/dpa/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Harte Tage für Oswaldo Sanchez.

Share if you care.