Tool gegen Piraterie in Windows telefoniert täglich nach Hause

28. Juni 2006, 12:42
38 Postings

Windows Genuine Advantage will nach Hause telefonieren - "Kann wohl als Spyware bezeichnet werden", so Bürgerrechtlerin

Jedes Ding hat zwei Seiten, so auch Software oder spezielle Inhalte von Programmen; diese Erkenntnis wurde nun einmal mehr zwischen dem Softwarekonzern Microsoft und den Ansichten einer Bürgerrechtlerin klar.

Spyware in Windows ?

In ihrem Blog benannte die Bürgerrechtlerin Lauren Weinsteins das Microsoft Antipiraterietool Windows Genuine Advantage Notifications (WGA) mit den Worten "man kann es wohl als Spyware bezeichnen". Das Tool wurde entwickelt um die Verbreitung von Raubkopien einzudämmen und überprüft, ob es sich bei der eingesetzten Software um eine legale Version handelt. Allerdings - und dies stieß Weinstein sauer auf - verbinde sich das Tool jeden Tag mit Microsoft und "telefoniert nachhause".

Microsoft reagierte

Wenige Stunden nach dem der Blog eine größere Aufmerksamkeit erlangt hatte, meldete sich ein Vertreter von Microsoft ebi Weinstein und erläuterte die Wahrheit hinter WGA. In einem neuen Blogeintrag steht nun zu lesen: "Greetings. In yesterday's blog posting, I asked the implicit question: "Is Microsoft's update of their 'Genuine Advantage' OS validity verification tool behaving as spyware? Within hours of that text becoming widely public, I received e-mail and a call from the director and the senior program manager for Microsoft "Genuine Windows" (their anti-piracy division). We three had a lengthy and friendly chat, and I believe that I can now answer this question. However, as you have probably already guessed, the answer is, "It depends upon your point of view."

Was wirklich wichtig ist

"Noch wichtiger als die Frage ob dieses Tool nun Spyware ist oder nicht, ist ein anderer Bereich, denn dieses Tool ist nur ein Teil der viel größeren Microsoft Bemühungen im Kampf gegen Piraterie mit wesentlich weitreichenderen Konsequenzen für Alle. In Wahrheit geht es um Klarheit und Kontrolle", so Weinstein weiter. Die Antwort von Microsoft auf die Frage wieso sich das Tool jeden Tag mit dem Unternehmen in Verbindung setze wurde wie folgt beantwortet: "Why is the new version of the validity tool trying to communicate with MS at every boot? The MS officials tell me that at this time the connections are to provide an emergency "escape" mechanism to allow MS to disable the validation tool if it were to malfunction".

Microsoft hat WGA im September 2004 gestartet und erst kürzlich erweitert. Nun wird eine Validierung der Software verlangt, bevor man spezielle Zusatzprogramme - Ausnahmen stellen Sicherheitsupdates dar - auf seinen Rechner laden kann. Ursprünglich wurde die Windows Installation nur dann überprüft, wenn entsprechende Software heruntergeladen werden sollte, doch mittlerweile hat Microsoft bei einigen Ländern ein "Sonderklausel" eingeführt und verlangt die WGA Notifications auch bei anderen Updates. Beim ersten Mal überträgt der Sicherheitscheck den Windows XP Productkey, den PC-Hersteller, das eingesetzte Betriebssystem, Informationen über das PC-Bios sowie die "Users local setting und language" an Microsoft.

Keine Datensammler

Vor nicht allzu langer Zeit, sorgte der Artikel Windows-Raubkopien: Microsoft schlägt härtere Gangart ein für einige Diskussionen, darin meinte Microsoft-Austria-Sprecher Thomas Lutz: "Das WGA-Konzept wird schon länger angewendet und arbeitet vollkommen anonymisiert". Weder könnten damit private Daten gesammelt noch Anwender persönlich zurückverfolgt werden, so Lutz weiter. Neu sind dem Microsoft-Sprecher zufolge lediglich die visuellen Benachrichtigungen, die auf die illegitime Version hinweisen. Lutz bestätigte zudem, dass Windows Vista und alle anderen Windows-verwandten Programme der nächsten Generation auf das WGA-Konzept aufbauen würden.(red/pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Was dem Außerirdischen E.T. im gleichnamigen Film von Steven Spielberg nicht gelang, schafft das Antipireaterie-Tool von Microsoft täglich - nämlich nachhause zu Telefonieren.

Share if you care.