Schweden: Einser-Goalie fällt aus

10. Juni 2006, 23:27
6 Postings

Isaksson erlitt Gehirnerschütterung - Alvbage oder Shaaban Ersatz

Bremen - Stammtorhüter Andreas Isaksson fällt im WM-Auftaktspiel der schwedischen Fußball-Nationalmannschaft am Samstag (18:00 Uhr) in Dortmund gegen Trinidad und Tobago wegen einer Gehirnerschütterung aus. Kim Kellström, der wie Isaksson bei Stade Rennes unter Vertrag ist, hatte ihm am Mittwoch im Training den Ball aus kurzer Distanz ins Gesicht geschossen. Isaksson war mit dem Kopf aufgeschlagen, minutenlang benommen am Spielfeldrand gesessen und hatte über Kopfweh geklagt. Er konnte sich später nur lückenhaft an den Vorfall erinnern.

"Es gefällt mir natürlich nicht. Aber bei den Deutschen fehlt Ballack, bei uns Isaksson, so ist das eben", sagte Trainer Lars Lagerbäck am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Bremen. "Der Ausfall wiegt so schwer wie jeder andere. Wir müssen uns arrangieren." Die Gehirnerschütterung sei immerhin so stark, dass der 24-Jährige fünf bis sechs Tage geschont werden müsse, um im zweiten Gruppenspiel am kommenden Donnerstag in Berlin gegen Paraguay wieder dabei zu sein.

"Andreas hat zum Glück nicht das Bewusstsein verloren", erläuterte Mannschaftsarzt Anders Valentin. "Jetzt geben wir ihm Zeit, wir wollen, dass er sich gut fühlt." Wer von den beiden Ersatzkeepern John Alvbage und Rami Shaaban am Samstag zwischen den Pfosten stehen wird, gab Lagerbäck nicht bekannt. Er habe sich zwar schon entschieden, wolle die Spannung aber hoch halten. Beobachter gehen davon aus, dass der 23-jährige Alvbage den Vorzug vor dem sieben Jahre älteren Shaaban erhalten wird. Shaaban, der lange verletzt war, kam zum ersten Mal im Testspiel gegen Finnland zum Einsatz.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andreas Isaksson mit brummendem Schädel und schmerzender Nase.

Share if you care.