Teure Babybilder Jolie-Pitt-Tochter

8. Juni 2006, 20:05
1 Posting

"Hello!" hat für Exklusivrechte bezahlt - geht wegen Foto Veröffentlichung in anderen Zeitungen vor

London - Das britische Magazin "Hello!", das die Exklusiv-Rechte an den ersten Fotos des Babys von Angelina Jolie und Brad Pitt hält, hat rechtliche Schritte gegen die Betreiber mehrerer Websites eingeleitet. Die Websites hätten die ersten Fotos von Shiloh Nouvel trotz eines strengen Verbots ins Internet gestellt und seien aufgefordert worden, diese wieder zu entfernen, sagte die verantwortliche Redakteurin Juliet Herd am Mittwoch in London.

Sollte dies nicht geschehen, werde "Hello!" Klage einreichen. "Das ist eine absolute Verletzung des Copyrights", sagte die Redakteurin. Herd nannte keine Websites namentlich. Nach Angaben der BBC handelte es sich jedoch um die beiden US-Seiten "Oh no they didn't" und "Defamer". Am Mittwochnachmittag waren die Fotos offenbar von den Websites entfernt.

"Hello!" hatte sich für viel Geld die Rechte an den heiß begehrten Fotos von Shiloh Nouvel gesichert, die am vergangenen Wochenende von einem Fotografen der Agentur Getty geschossen worden waren. Die Fotos werden in den am Donnerstag in Großbritannien und Spanien erscheinenden Ausgaben von "Hello!" zu sehen sein. In den USA wird das Magazin "People" die Fotos ebenfalls am Donnerstag exklusiv veröffentlichen.

Kenner der Szene vermuten, dass die Baby-Bilder bis zu fünf Millionen Euro eingebracht haben könnten. Pitt und Jolie hatten angekündigt, die Einnahmen für einen guten Zweck zu spenden. Ihre gemeinsame Tochter war am 27. Mai in Namibia zur Welt gekommen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Angelina Jolie und Brad Pitt haben Rechte für Bilder teuer verkauft

Share if you care.