Southgate coacht Middlesbrough

27. Juni 2006, 16:41
8 Postings

Bisheriger Kapitän des Pogatetz-Klubs über­nimmt Amt von neuem England-Teamchef McClaren

Middlesbrough - Der unterlegene UEFA-Cup-Finalist Middlesbrough hat am Mittwoch eine tragische Kultfigur des englischen Fußballs als neuen Trainer präsentiert. Der bisherige Kapitän Gareth Southgate folgt beim Klub des österreichischen Nationalverteidigers Emanuel Pogatetz dem bisherigen Coach Steve McClaren nach, der nach der WM in Deutschland den Schweden Sven-Göran Eriksson als englischer Teamchef beerbt.

Southgate hatte den englischen Erstligisten 2004 zum Ligacup-Sieg und in der abgelaufenen Saison ins UEFA-Cup-Finale (0:4 gegen FC Sevilla) geführt. Der 35-Jährige verfügt zwar nicht über die notwendigen Trainer-Qualifikationen in Form einer UEFA-Pro-Lizenz, kenne den Verein aber "so gut wie niemand sonst", begründete Middlesbrough-Präsident Steve Gibson die Entscheidung. "Ich bin sicher, dass er einen großartigen Manager abgibt. Er kann sofort mit der Arbeit beginnen."

Southgate war im Sommer 2001 die erste Neuverpflichtung von McClaren als Middlesbrough-Coach und in weiterer Folge die Integrationsfigur beim nordenglischen Spitzenklub. Seine internationale Karriere hatte der Verteidiger bereits 2004 nach 57 Länderspielen für England beendet. Am besten in Erinnerung ist der Innenverteidiger allerdings für seinen entscheidenden Penalty, den er im Halbfinale der Heim-EM 1996 im Elfmeterschießen gegen den späteren Europameister Deutschland vergeben hat. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gareth Southgate hat zwar noch keine Trainerlizenz, doch dafür kennt er den Verein wie kaum ein anderer.

Share if you care.