Olmert sichert baldiges Treffen mit Abbas zu

10. Juni 2006, 08:48
posten

Hamas-Miliz weiter auf den Straßen von Gaza - Vier Tote bei Gefechten im Gazastreifen

Amman/Gaza - Zur Überwindung des Stillstands im Nahost-Prozess will der israelische Ministerpräsident Ehud Olmert in Kürze mit dem palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas zusammenkommen. Olmert sicherte am Donnerstag bei einem Besuch in Jordanien ein baldiges Treffen mit Abbas zu. Der israelische Regierungschef traf in Amman mit König Abdullah II. zusammen. Bei dem Gespräch ging es nach Angaben von Beratern Olmerts vor allem um die israelischen Pläne zu einer möglichen einseitigen Grenzziehung.

Trotz Ankündigung eines Abzugs weiter Hamas-Milizen in Gaza

Trotz einer Zusage der Hamas zum Abzug ihrer Miliz aus den Straßen von Gaza prägten die Kämpfer am Donnerstag weiter das Stadtbild. Ein Sprecher der Hamas-Regierung erklärte, die rund 3.000 Milizionäre seien verlegt worden. Vor Ort war jedoch keine Veränderung ersichtlich. Die Hamas hatte der oppositionellen Fatah-Bewegung von Präsident Abbas am Mittwoch zugesagt, ihre Miliz von den Straßen abzuziehen und in die offizielle palästinensische Polizei zu integrieren.

Zuvor hatten Vertreter beider Seiten unter Vermittlung ägyptischer Diplomaten mehrere Stunden verhandelt. Die Hamas hatte bereits in der vergangenen Woche erklärt, sie wolle die 3.000 Mann abziehen. Innerhalb weniger Tage nahmen die schwarz uniformierten Kämpfer ihre Stellungen jedoch wieder ein. Die Fatah und die Hamas sind seit dem Wahlsieg der Hamas im Jänner in einen Machtkampf verstrickt, in dessen Mittelpunkt auch die Kontrolle der Sicherheitskräfte steht.

Vier Tote bei Gefechten im Gazastreifen

Bei Gefechten an der Grenze zwischen Israel und dem Gaza-Streifen wurden in der Nacht auf Donnerstag ein Polizist und drei Angreifer getötet, wie palästinensische Sicherheitskräfte und Krankenhäuser berichteten. Vier Personen, darunter ein Kind, seien verletzt worden. Die israelischen Streitkräfte erklärten, verdächtige Personen hätten sich dem Grenzzaun genähert, woraufhin die Soldaten das Feuer eröffnet hätten. (APA/AP)

Share if you care.