Globaler Chipumsatz wächst deutlich

29. Juni 2006, 16:14
posten

Für 2006 wird ein Umsatzanstieg von zehn Prozent erwartet - Handys sind der am schnellsten wachsende Endmarkt

San José - Die starke Nachfrage nach Handys, PC und anderen elektronischen Geräten wird in diesem Jahr zu einem starken globalen Umsatzanstieg der Halbleiter-Branche von knapp zehn Prozent auf 250 Milliarden Dollar (195 Mio. Euro) führen. Die Handy-Nachfrage sei besonders stark, heißt es in einer Prognose des US-amerikanischen Branchenverbandes SIA (Semiconductor Industry Association), die am Mittwoch in San Jose (Kalifornien) veröffentlicht wurde.

Ausgezeichnete Aussichten

Die mittelfristigen Aussichten der globalen Chipbranche sind danach ebenfalls ausgezeichnet. Es werden bis 2009 durchschnittliche jährliche Zuwachsraten von 9,2 Prozent erwartet. Damit würde sich der weltweite Branchenumsatz bis 2009 auf 323 Milliarden Dollar (251 Mrd. Euro) erhöhen. Damit hat der Verband seine Prognose vom vergangenen November deutlich angehoben, die für 2006 von einem Jahresumsatz von 245 Milliarden Dollar ausgegangen war.

Die Verbrauchernachfrage nach einer breiten Palette an elektronischen Produkten treibe trotz stark gestiegener Energiepreise weiterhin das Wachstum der Halbleiter-Branche an, betonte SIA-Präsident George Scalise. Der am schnellsten wachsende Endmarkt seien Handys, besonders UMTS-Geräte (Third Generation).

Der Verband rechnet damit, dass in diesem Jahr weltweit eine Milliarde Handys verkauft werden. Mit einem durchschnittlichen Halbleiter-Anteil von 41 Dollar pro Stück sei dieses Segment jetzt nach Personal Computern im Hinblick auf den gesamten Chip-Konsum das zweitgrößte.

Andere wichtige Antriebskräfte kämen von PC, Digitalkameras, digitalen Fernsehgeräten und MP3-Playern. Jeder dieser Bereiche werde in diesem Jahr doppelstellig wachsen. Der Verband erwartet auch für den Rest der Prognose-Zeit andauerndes Wachstum. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: epa
Share if you care.