Schwuler Botschafter verlässt Estland wegen Diskriminierung

11. Juni 2006, 18:56
10 Postings

Partner des Niederländers wurde belästigt

Den Haag - Wegen häufiger Belästigungen seines schwarzen Partners gibt der Botschafter der Niederlande in Estland seinen Posten vorzeitig auf. Der schwule Diplomat und sein aus Kuba stammender Ehepartner wechseln laut niederländischen Presseberichten vom Mittwoch nach Kanada.

Die Probleme für das Paar begannen diesen Berichten zufolge gleich nach Amtsantritt von Botschafter Hans Glaubitz in der Hauptstadt Tallin. Eine estnische Zeitung habe die Entsendung eines homosexuellen Diplomaten mit schwarzem Partner als niederländische Provokation bezeichnet. Seitdem sei der Kubaner mehrfach auf der Straße beleidigt und bedroht worden.

Von offizieller Seite sei das Paar stets korrekt behandelt worden, versicherte der Botschafter. "Aber die (estnische) Gesellschaft ist auf ein Männer-Paar noch nicht eingestellt, vor allem, wenn einer schwarz ist." Auch die US-Botschaft in Tallin hat laut diesen Berichten mehrfach über Belästigungen schwarzer Mitarbeiter geklagt. (APA/dpa)

Share if you care.