QSC übernimmt Mehrheit an Hamburger Broadnet

19. Juni 2006, 10:15
posten

Hauptaktionäre erhalten für 67 Prozent der Anteile 1,054 QSC-Aktien je Broadnet-Aktie

Der deutsche Breitbandnetzanbieter QSC übernimmt die Mehrheit an der Hamburger Broadnet AG. Für 67 Prozent der Anteile erhielten die Hauptaktionäre und das Management von Broadnet 1,054 QSC-Aktien je Broadnet-Aktie, teilte das Kölner Unternehmen in der Nacht auf Mittwoch mit. Zur Finanzierung des Geschäfts hätten Vorstand und Aufsichtsrat von QSC eine Kapitalerhöhung um 11,232 Mio. Euro durch Ausgabe neuer Aktien beschlossen. Mit der Transaktion stärke das Unternehmen sein margenstarkes Kerngeschäft mit Unternehmenskunden, erklärte QSC.

Umsatzprognose

Aufgrund der Übernahme hob QSC seine Umsatzprognose für 2006 an. Das Unternehmen erwartet nun einen Umsatzanstieg von mindestens 36 Prozent auf über 265 Mio. Euro. Bisher war QSC von einem Umsatz von mehr als 240 Mio. Euro ausgegangen. Trotz der erhöhten einmaligen Kosten im Zusammenhang mit dem Kauf der Gesellschaft sowie der geplanten Kosten zur Hebung von Synergien in diesem Jahr, bekräftige QSC zudem die Prognose für den operativen Gewinn von 15 bis 20 Mio. Euro für das Gesamtjahr.

Das TecDax-Unternehmen hatte im ersten Quartal des Jahres seinen Konzernverlust weiter verringert und peilt im Gesamtjahr unterm Strich die Gewinnzone an. Im Vorjahr lag der Verlust noch bei 18 Mio. Euro.(APA/Reuters)

LinkB

QSC

Share if you care.