Federer souverän ins Halbfinale

8. Juni 2006, 17:12
2 Postings

Dreisatzsieg über Ancic - Nun erneut gegen Nalbandian

Paris - Roger Federer ist am Dienstag souverän ins Halbfinale der French Open eingezogen. Der topgesetzte Schweizer hatte im Viertelfinale gegen den als Nummer 12 gesetzten Kroaten Mario Ancic beim 6:4,6:3,6:4 keine Mühe. Auf seinem Weg zum erträumten French-Open-Titel fehlen dem Weltranglisten-Ersten nun nur noch zwei Siege, zunächst trifft er allerdings auf den als Nummer 3 gesetzten David Nalbandian.

"Das war ein gutes Match. Ich bin sehr glücklich, denn es ist nie einfach gegen Mario zu spielen. Es ist toll, dass ich im Halbfinale bin, das war mein erstes Ziel", freute sich Federer, der sich zum insgesamt erst dritten Spieler der Geschichte küren möchte, der gleichzeitig Titelträger bei allen vier Grand-Slams ist. Grundsätzlich sei er nun schon wesentlich ruhiger als zu Beginn des Turniers, weil da der Druck besonders groß gewesen sei.

Federer hat damit schon zum achten Mal en suite das Semifinale eines Major-Turniers erreicht, nur Ivan Lendl (10-mal in Folge) hat das öfter geschafft. Federer ist nun schon 27 Grand-Slam-Partien ungeschlagen.

Seine vorletzte Hürde zum Titel ist mit David Nalbandian allerdings eine sehr schwere. Der 24-jährige Argentinier bezwang Pörtschach-Sieger Nikolaj Dawidenko mit 6:3,6:3,2:6,6:3. Er ist der einzige aktive Spieler neben Federer und Andre Agassi, der es bei allen vier Grand Slams zumindest bis ins Halbfinale geschafft hat. Doch ein großer Titel fehlt dem "Gaucho" noch - abgesehen vom Master-Cup-Triumph 2005, als er im Finale Federer bezwungen hatte.

Die weiteren Halbfinalisten werden am Mittwoch ermittelt: Titelverteidiger Rafael Nadal (ESP-2) misst sich mit Aufsteiger Novak Djokovic, Ivan Ljubicic (CRO-4) trifft auf Julien Benneteau. Sollten sich auch hier die Favorits durchsetzen, dann würden erstmals seit 1985 die Top 4 der Gesetztenliste an der Seine das Halbfinale erreichen.(APA)

Share if you care.