Deutsche Telekom und Verdi einigen sich im Tarifstreit

14. Juni 2006, 18:05
posten

Gesamtbelastung von 2,25 Prozent

Im Tarifstreit bei der Deutschen Telekom hat sich das Unternehmen mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi geeinigt.

Sowohl Telekom-Vorstand als auch die Verdi-Tarifkommission stimmten am Dienstag dem Schlichterspruch von Heiner Geißler zu. Geißler hatte sich am Freitag unter anderem für eine Lohnerhöhung von drei Prozent ausgesprochen.

Zustimmung

"Es war eine schwierige Diskussion, aber wir haben zugestimmt", sagte Verdi-Verhandlungsführer Lothar Schröder. Im Gegensatz zu den Verdi-Forderungen von insgesamt 6,7 Prozent bedeute die Schlichtungsempfehlung eine Gesamtbelastung von 2,25 Prozent, teilte die Telekom mit. "Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht", sagte Telekom-Personalvorstand Heinz Klinkhammer. Die dreiprozentige Lohnerhöhung gefährde weitere Arbeitsplätze in der Festnetzsparte. Allerdings werde sie durch eine Verkürzung der bezahlten Bildschirmpausen und den Wegfall von Erholzeiten gemildert.(APA/Reuters)

Share if you care.