Immoeast kooperiert mit ukrainischer Alacor

19. Juni 2006, 14:03
posten

Zwei Gemeinschaftsprojekte bei Kiew im Gesamtwert von 120 Millionen Euro vereinbart

Wien - Die Immoeast Immobilien Anlagen AG, börsenotierte Tochter der Immofinanz-Gruppe, hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem ukrainischen Immobilienentwickler Alacaor unterzeichnet. Man werde beim Aufbau eines Immobilienportfolios in der Ukraine zusammenarbeiten und vor allem im Bereich Logistik, aber auch in Büroflächen und Einzelhandelsobjekte investieren, teilte die Immoeast am Dienstag mit.

Die beiden ersten Projekte, die als Teil der Rahmenvereinbarung mit Alacor umgesetzt werden, sind das Logistik- und Büroprojekt "Alacor Business Park City" und "Alacor Logistic Park Obukhov". Beide liegen im Süden der Hauptstadt Kiew und sollen bis 2009 fertiggestellt werden.

Übernahme-Option

Das Investitionsvolumen liegt über 150 Millionen Dollar (rund 120 Mio. Euro). Die Immoeast beteiligt sich daran vorerst mit einem Minderheitsanteil und hat die Option, die Objekte nach Fertigstellung ganz zu übernehmen. Immoeast-Vorstandschef Karl Petrikovics erwartet für diese Investitionen "Renditen, die sich bereits weit im zweistelligen Bereich befinden".

Die Immoeast hat für das Wirtschaftsjahr 2006/07 ein Investitionsprogramm mit einem Volumen von rund fünf Milliarden Euro angekündigt, das mit der noch bis 8. Juni laufenden Kapitalerhöhung um bis zu drei Milliarden Euro finanziert werden soll. (APA)

Share if you care.