Paraguay: Sechs Jahre Haft für Ex-Präsidenten wegen Korruption

14. Juni 2006, 15:03
posten

Gonzalez Macchi soll in illegalen Transfer von Staatsgeldern in USA verwickelt gewesen sein

Asuncion - Wegen Korruption ist der frühere paraguayische Präsident Luis Gonzalez Macchi zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Er wurde am Montagabend in Asuncion der Verwicklung in einen illegalen Transfer von Staatsgeldern in die USA für schuldig befunden. Bei dem Fall aus dem Jahre 2000 ging es um 16 Millionen Dollar (12,3 Millionen Euro) aus dem Bestand der Notenbank Paraguays. Der Verurteilte hat die Vorwürfe stets zurückgewiesen, sein Anwalt kündigte Berufung an.

Die Staatsanwaltschaft hatte zehn Jahre Haft für Gonzalez Macchi gefordert, der von 1999 bis 2003 Präsident des lateinamerikanischen Landes war. In dem Korruptionsfall wurden im Jahre 2004 bereits vier ranghohe Beamte der Notenbank zu Haftstrafen bis zu acht Jahren verurteilt. (APA/AP)

Share if you care.