René Pollesch ist Dramatiker des Jahres

13. Juni 2006, 11:37
posten

Der Autor wurde bei den Mülheimer Theatertagen für sein Stück "Cappuccetto Rosso" ausgezeichnet

Mülheim an der Ruhr - René Pollesch ist Dramatiker des Jahres. Die Jury der Mülheimer Theatertage zeichnete am Freitagfrüh den Autor nach öffentlicher Diskussion in der Stadthalle für sein Stück "Cappuccetto Rosso" ("Rotkäppchen") aus. Pollesch greife das Prekäre der Bühnenexistenz auf, um auf die Gefährdungen des Einzelnen in einer sich globalisierenden Welt hinzuweisen, hieß es.

Pollesch war bereits 2001 Dramatiker des Jahres. Er konnte in diesem Jahr auch die Publikumsstimme der Mülheimer Theatertage für sich verbuchen. Drei der fünf Juroren sprachen sich für René Pollesch aus.

Unter den Trägern der renommierten Auszeichnung waren in Vorjahren Elfriede Jelinek, Urs Widmer und Oliver Bukowski. Der Dramatikerpreis ist mit 15.000 Euro dotiert. Pollesch inszeniert im Wiener Akademietheater die für November dieses Jahres geplante Uraufführung seiner Komödie "Le Dindon" (Arbeitstitel). (APA/dpa)

Share if you care.