Oberösterreich: Zwei Bäche mit Chemikalien vergiftet

11. Juni 2006, 19:11
4 Postings

Rund 3.000 Liter gelangten in Gewässer - Fische auf fünf Kilometern Länge verendet

Linz - Zu einem Fischsterben größeren Ausmaßes ist es am Montag in zwei Bächen in Haag am Hausruck (Bezirk Grieskirchen) in Oberösterreich gekommen. Rund 3.000 Liter einer Chemikalie dürften zuerst in den Bachleitenbach und schließlich in den Rottenbach gelangt sein.

Woher die Flüssigkeit kam, war am Montagabend noch unklar. Auf einer Länge von fünf Kilometern verendeten sämtliche Fische, gab man bei der Polizei bekannt. Die Feuerwehr war am Montagnachmittag damit beschäftigt, das vergiftete Wasser abzupumpen. (APA)

Share if you care.