Steiermark: Waffenlager entdeckt

6. Juni 2006, 19:10
posten

Polizei befragte gewalttätigen Mann - Acht Langwaffen beschlagnahmt, 44-Jähriger wegen gefährlicher Drohung festgenommen

Graz - In Zusammenhang mit einer Anzeige seiner Ehefrau, die er geschlagen und bedroht haben soll, ist die Polizei in einem Haus im Bezirk Radkersburg auf ein kleines Waffenlager gestoßen. Der Mann besaß acht Langwaffen, bei vier davon handelte es sich um Kriegsmaterial. Die Waffen wurden beschlagnahmt, der Besitzer verhaftet.

Die 40-jährige Frau hatte am Sonntag bei der Polizei Anzeige erstattet. Ihrer Schilderung nach ist sie von ihrem 44-jährigen Ehemann seit zwei bis drei Jahren regelmäßig geschlagen und bedroht worden, auch mit dem Umbringen. Als die Beamten im Haus der Familie - ein Sohn wohnt noch im gemeinsamen Haushalt - mit dem Einverständnis des Besitzers Nachschau hielten, stießen sie auf die Waffen. Vier der Gewehre stammten aus Heeresbeständen des Zeitraumes 1939 bis 1952. Laut Exekutive fallen sie damit unter das Kriegsmaterialgesetz, das den Handel und damit auch den Besitz von entsprechendem Gerät von gesetzlichen Bewilligungen abhängig macht.

Die Waffen wurden beschlagnahmt, der Südsteirer wurde wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung festgenommen und in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. (APA)

Share if you care.