Bergen und Roeselare dabei

28. Juli 2006, 15:02
1 Posting

Restlichen Plätze der Fair-Play-Wertung gehen an Norwegen und Belgien - Österreich nicht unter den fairsten Nationen

Porto - Brann Bergen (NOR), Roeselare (BEL) und Gefle (SWE) haben durch die Fair-Play-Wertung der UEFA einen Platz im UEFA-Cup bekommen. Schweden erhielt als Sieger direkt einen Platz, den Gefle IF einnehmen wird. Die beiden anderen Vertreter wurden am Sonntag durch das Los ermittelt. Im Lostopf waren auch noch Aarau (SUI), Borussia Dortmund (GER), Mariehamn (FIN), Tammeka Tartu (EST), Skonto Riga (LET), Breda (NED), Haverfordwest County (Wales) sowie ein Vertreter Sloweniens.

Vertreten waren die fairsten Klubs der zehn Verbände, die mindestens den UEFA-Fairplay-Koeffizienten 8,0 erreicht haben. Der Koeffizient wird in den Spielen der Nationalmannschaften und der Vereine in allen UEFA-Wettbewerben ermittelt. Zu den Kriterien gehören faire Spielweise, Respekt vor dem Gegner und den Schiedsrichtern, das Verhalten der Zuschauer und der Mannschaftsleitung sowie die Anzahl der Verwarnungen und Platzverweise. Österreich belegte mit einem Quotienten von 7,946 unter 52 Verbänden den 19. Rang. (APA/SIZ)

Share if you care.