NATO kündigt Verdoppelung der ISAF-Truppen an

12. Juni 2006, 17:22
5 Postings

Aufstockung auf 6.000 Soldaten - USA wollen Streitkräfte im Süden des Landes abbauen

Kabul - Bei der Ausdehnung des Einsatzes der internationalen ISAF-Schutztruppe in Afghanistan will die NATO die Zahl der Soldaten im Süden verdoppeln. Statt der rund 3.000 Soldaten der US-geführten Koalition solle die Zahl der Sicherheitskräfte nach der Übernahme der Verantwortung seitens der ISAF im kommenden Monat etwa 6.000 betragen, erklärte Kommandant David Richards am Sonntag in Kabul.

Richards kündigte eine neue Taktik an, die den Belangen der Bevölkerung stärker Rechnung tragen solle. Um einer solchen Aufgabe gerecht zu werden, bedürfe es der Unterstützung der Bevölkerung, betonte Richards. Die US-geführten Koalitionstruppen wollen in Süd-Afghanistan Truppen abbauen, während die Internationale Schutztruppe ISAF in der Region mehr Verantwortung übernehmen soll.

Im Süden Afghanistans sind die Taliban-Rebellen und -Sympathisanten besonders aktiv, dort kam es zuletzt fast täglich zu Zusammenstößen. In den vergangenen Tagen vertrieben US-geführte alliierte Truppen und afghanische Soldaten mutmaßliche Taliban-Rebellen aus einigen Ortschaften, bei Gefechten wurden nach Angaben aus dem Verteidigungsministerium in Kabul zahlreiche Aufständische getötet. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die ISAF-Truppe soll Verstärkung bekommen

Share if you care.