49 Festnahmen nach Antifa-Demo in Düsseldorf

8. Juni 2006, 14:10
14 Postings

Zwei Polizisten verletzt - 400 Demonstrierende eingekesselt

Düsseldorf - Bei einer Demonstration gegen Rechtsextremismus in Düsseldorf ist es am Samstag zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei nahm 49 Menschen fest, unter ihnen 44 "aus dem linken Spektrum", wie ein Polizeisprecher am Abend sagte. Zu den Randalen sei es gekommen, als die Kundgebung von rund 3.200 Menschen sich aufgelöst habe und mehrere Gruppen "den Zug Richtung rechte Demo verlassen wollten". Die Polizei habe zunächst etwa 400 Menschen festgesetzt; 49 seien dann festgenommen worden. Fünf von ihnen stammten laut Polizei aus dem rechten Spektrum.

Teilnehmer einer Gegendemonstration hätten mit Flaschen geworfen und versucht, sich der Kundgebung der Rechten in den Weg zu stellen, sagte der Sprecher. Dabei seien zwei Polizisten verletzt worden. Die Polizei habe 26 Menschen in Gewahrsam genommen und 23 festgenommen. Die Randalierer hatten sich nach friedlichen Protesten gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremen formiert. (APA)

Share if you care.