Salzburg: Mit Gaspistole auf 18-Jährigen geschossen

5. Juni 2006, 17:57
7 Postings

Opfer wurde in das Unfallkrankenhaus gebracht

Salzburg - Mit einer Gaspistole hat in der Nacht auf heute, Samstag, ein bisher Unbekannter in der Stadt Salzburg einem 18-jährigen Schüler in den Oberschenkel geschossen. Das Opfer wies dadurch starke Rötungen, Schmauchspuren und Verbrennungen vom Mündungsfeuer auf und wurde von der Rettung in das Unfallkrankenhaus gebracht, teilte die Polizei mit.

Kurz nach Mitternacht waren zwei 18-jährige Salzburger Schüler auf der Lokalmeile am Rudolfskai unterwegs, als einem von ihnen auf Höhe des Mozartsteges von einem Burschen ein Schlag ins Gesicht versetzt wurde und es zu einem Handgemenge kam. Als der zweite seinem Freund zu Hilfe kommen wollte, zog der Unbekannte eine Gaspistole aus seiner Jackentasche und setzte ihm diese an den Kopf. Dadurch unterließ dieser die Unterstützung für seinen Freund.

In weiterer Folge wendete sich der Täter wieder dem Freund des bedrohten Opfers zu und schoss ihm zwei Mal aus kürzester Entfernung auf den Oberschenkel. Der Täter und seine Begleitung ergriffen vor dem Eintreffen der Polizei unerkannt die Flucht. Da die beiden Opfer erheblich alkoholisiert waren, konnten sie keine brauchbare Personenbeschreibung abgeben. (APA)

Share if you care.