EU-Kommissar stellt Zugeständnisse in Welthandelsrunde in Aussicht

24. Juli 2006, 09:52
7 Postings

Mandelson: EU kann Agrarsubventionen noch stärker senken

Berlin - EU-Handelskommissar Peter Mandelson hat weitere Zugeständnisse in den Verhandlungen für ein neues Welthandelsabkommen in Aussicht gestellt. "Sollte ein guter Abschluss möglich sein, gibt es noch Spielraum innerhalb des Mandats, das mir die Mitgliedstaaten gegeben haben", sagte Mandelson der "Welt am Sonntag". Die EU könne ihre Agrarsubventionen stärker senken als bisher angeboten, wenn auch ihre Verhandlungspartner zu weiteren Abstrichen bereit seien.

Laut "Welt am Sonntag" forderten die zwölf wichtigsten Agrarverbände der USA Präsident George W. Bush am Freitag auf, keinesfalls mehr staatliche Hilfen an die Landwirtschaft aufzugeben als bisher angeboten.

Am vergangenen Montag hatte die Europäische Union ohne spürbare Zugeständnisse der USA in der festgefahrenen Welthandelsrunde ein neues Angebot verweigert. EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel sagte: "Es kann kein neues Angebot der EU geben." Die USA seien gefordert, sich zu bewegen. "Wir haben bisher nichts von den Amerikanern gesehen." (APA/dpa)

Zum Thema

EU-Wirtschaftspolitik
auf derStandard.at/ EU

Share if you care.