Australiens Außenminister besucht Krisenregion

6. Juni 2006, 12:32
posten

Downer sieht keine Beweise für Verwicklung Indonesiens - Ruhige Lage am Samstag

Dili - Nach den tagelangen blutigen Ausschreitungen in Osttimor ist der australische Außenminister Alexander Downer zu Gesprächen in die Hauptstadt Dili gereist. Es gebe keine Hinweise auf eine Verwicklung Indonesiens in die Unruhen, sagte Downer am Samstag nach Treffen mit seinem timoresischen Kollegen Jose Ramos Horta und Ministerpräsident Mari Alkatiri.

Indonesien wolle Osttimor nicht destabilisieren, betonte Downer. Alkatiri hatte kürzlich "ausländische Elemente" für die Ausschreitungen verantwortlich gemacht, ohne einen bestimmten Staat namentlich zu nennen. Australien stellt die Mehrheit der mehr als 2200 Soldaten, die in Dili für Ruhe sorgen sollen.

Ruhige Lage am Samstag

Die Lage in Dili war am Samstag ruhiger als in den vergangenen Tagen, in einem Viertel setzten Brandstifter allerdings eine Rollschuhbahn in Flammen. Die von Alkatiri veranlasste Entlassung von rund 600 Soldaten aus der Armee hatte heftige Unruhen ausgelöst. Marodierende Jugendbanden lieferten sich in Dili mit Macheten und Dolchen heftige Kämpfe, zündeten Häuser und Geschäfte an. Mindestens 20 Menschen wurden getötet. (APA)

Share if you care.