Israel beginnt mit Bau neuer Siedlung im besetzten Westjordanland

3. Juni 2006, 16:41
2 Postings

Ungeachtet internationaler Kritik

Tel Aviv - Israel hat im besetzten Westjordanland ungeachtet internationaler Kritik mit dem Bau einer neuen jüdischen Siedlung begonnen. In Maskiot im Jordantal sollten Familien aus dem im vergangenen Jahr von Israel geräumten Gaza-Streifen einziehen, berichteten israelische Medien am Samstag. Die Armee habe den Bau der Siedlung gebilligt.

Die israelische Regierung von Ministerpräsident Ehud Olmert will das Jordantal auch bei einem angekündigten Rückzug aus einem Teil des Westjordanlandes als Sicherheitszone beanspruchen. International wird ein Stopp des israelischen Siedlungsbaus in den besetzten Palästinenser-Gebieten gefordert. (APA/dpa)

Share if you care.