Karzai entlässt nach Unruhen in Kabul Dutzende Polizeioffiziere

8. Juni 2006, 14:24
3 Postings

Polizei schloss sich angeblich Demonstranten an - Nach Unfall eines US-Militärfahrzeugs geriet Lage außer Kontrolle

Kabul - Nach den schweren Unruhen in Kabul hat der afghanische Präsident Hamid Karzai dutzende ranghohe Polizeioffiziere entlassen. Gut 50 weitere wurden auf andere Posten versetzt, wie ein ranghoher Mitarbeiter des Innenministeriums am Samstag mitteilte. Nach Angaben des Präsidentenbüros ist die Maßnahme Teil einer umfassenden Polizeireform. Der Mitarbeiter des Innenministeriums sagte aber, die Umbesetzungen seien nach den Krawallen in der Hauptstadt vorgezogen worden.

Polizei schloss sich angeblich Demonstranten an

Die Polizei hatte die Unruhen am vergangenen Montag über Stunden nicht in den Griff bekommen, Augenzeugen zufolge hatten sich einige Polizisten sogar den Demonstranten angeschlossen.

Auslöser für die schwersten Unruhen seit dem Sturz der Taliban-Regierung im Herbst 2001 am Montag war der Unfall eines US-Militärfahrzeugs. Als die Soldaten von einer aufgebrachten Menge mit Steinen beworfen wurden, eröffneten diese das Feuer. Bei den anschließenden heftigen Protesten wurden zwölf Menschen getötet und mehr als hundert verletzt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Präsident Hamid Karzai entließ nach den Unruhen am 29. Mai dutzende ranghohe Offiziere aus dem Polizeidienst.

Share if you care.