Rumsfeld kritisiert Iran-Politik der Shanghai Cooperation

5. Juni 2006, 18:29
11 Postings

Organisation wird von China und Russland dominiert

Singapur - US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hat die Shanghai Cooperation Organisation (SCO) wegen ihrer Verbindungen zum Iran kritisiert. Es sei merkwürdig, dass eine Organisation, die den Terrorismus ablehnt, "den führenden Terrorstaat, den Iran, aufnehmen will", sagte Rumsfeld am Samstag auf einer Konferenz in Singapur.

Iran hat derzeit Beobachterstatus in der SCO, die von China und Russland dominiert wird, zu der auch die zentralasiatischen Republiken Usbekistan, Kasachstan, Tadschikistan und Kirgisien gehören. Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinejad wurde zum diesjährigen Gipfel Ende des Monats in Shanghai eingeladen. Die Bewerbung Teherans für eine Vollmitgliedschaft in der Organisation wird von Moskau und Peking unterstützt. Der Iran ist für beide Staaten von großer wirtschaftlicher Bedeutung, für Russland als Abnehmer von Technologie, für China als Öl-Lieferant. (APA/AP)

Share if you care.