Holtzbrinck mit neuer Gesellschafterstruktur

14. Juni 2006, 15:54
posten

Dieter von Holtzbrinck scheidet aus Verlagsgruppe aus - Lothar Späth soll neuer Aufsichtsratschef werden

Die Stuttgarter Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck geht mit einer neuen Gesellschafterstruktur in die Zukunft. Dieter von Holtzbrinck werde aus dem Unternehmen ausscheiden und sein Vermögen schrittweise in eine Familienstiftung überführen, teilte die Verlagsgruppe am Freitag mit. Gleichzeitig werde der 65-Jährige seinen Aufsichtsratsvorsitz abgeben. Neuer Chef des Kontrollgremiums soll der frühere baden-württembergische Ministerpräsident Lothar Späth werden.

Dieter von Holtzbrinck und seine Geschwister Stefan und Monika Schoeller-von Holtzbrinck halten bislang je ein Drittel an der Verlagsgruppe. Der Anteil des langjährigen Chefs der Verlagsgruppe soll über einen Zeitraum von 15 Jahren in eine gemeinnützige Familienstiftung überführt und die Gesellschafterstämme dann zu jeweils 50 Prozent auf seine Geschwister überwechseln.

Verlagsgruppe in guten Händen

"Nach 36 guten und spannenden Jahren als Unternehmer und Verleger ist es Zeit, die von meiner Familie und mir schon lange gehegte Idee einer sozial tätigen Familienstiftung in die Tat umzusetzen", sagte Dieter von Holtzbrinck. Die Verlagsgruppe sei jedoch in guten Händen und in bester Verfassung, "finanziell wie publizistisch".

Der Gründer der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck war 1983 im Alter von 73 Jahren gestorben. Sohn Dieter hatte den Vorsitz der Geschäftsführung 1980 übernommen. Im Jahr 2001 ging die operative Führung des Unternehmens auf Bruder Stefan über. 2005 hatte die Verlagsgruppe den Umsatz um 6,5 Prozent auf 2,08 Mrd. Euro ausgebaut. Das Ergebnis vor Steuern wurde von 69,3 Mio. auf auf 142,3 Mio. Euro gesteigert. (APA)

Share if you care.