21. Juni 2006, 15:43
posten

Nach dem Tod von Philippe Amaury (66) am 23. Mai hat seine Frau Marie-Odile Amaury die Führung der gleichnamigen Pressegruppe, die unter anderem die Tageszeitungen "Le Parisien" und "L'Equipe" verlegt, übernommen. Dies teilte der Medienverlag am Freitag in einer Aussendung mit. Die Kinder Aurore und Jean-Etienn Amaury kamen nach den Angaben als Verwalter in die Betriebsführung. Der bisherige Vizepräsident Martin Desprez ist nunmehr Generaldirektor des Medienimperiums der Familie.

Die Gruppe Amaury beschäftigt insgesamt mehr als 3.000 Mitarbeiter und besitzt weiter auch die Tageszeitung "L'Echo Republicain" sowie die Magazine "France Football", "Velo Magazine", "L'Equipe Magazine" und den Fernsehsender "L'Equipe TV". Sie ist auch maßgeblich an der Organisation der Radrennen "Tour de France", "Paris-Nice" und "Paris-Roubaix" sowie der Rallye Paris-Dakkar beteiligt.

"Le Parisien Libere" wurde 1944 von Emilien Amaury, dem Vater des verstorbenen Geschäftsführers, gegründet. Gemeinsam mit der nationalen Ausgaben "Aujourd'hui en France" erreicht "Le Parisien" nunmehr eine tägliche Auflage von 339.000 Exemplaren. "L'Equipe" ist mit 341.000 Exemplaren die meistverkaufte Tageszeitung Frankreichs. (APA)

Share if you care.