RZB-Marktausblick: Weiter Verunsicherung

6. Juni 2006, 19:09
posten

Ein Kommentar von Raiffeisen Research

Die ausgeprägte Korrektur an den globalen Aktienmärkten hat vielleicht ein vorläufiges Ende gefunden. Die zuvor am stärksten unter Druck gekommenen Börsen legen nun wieder kräftig zu. Das gilt im Falle der USA insbesondere für die Nasdaq gegenüber dem Dow Jones Industrials.

Die Indizes hatten Anfang Mai noch ein "zu gutes" Börsenumfeld eingepreist und übertrieben in der Folge zumindest in der Rasanz ihrer Talfahrt auch nach unten. Bis dato ist jedenfalls unter dem Strich noch immer nicht viel mehr Neues bekannt geworden als eine etwas höher als erwartete US-Kerninflation. Daher sind fürs Erste durchaus weitere Erholungsbewegungen zu erwarten und wir belassen unsere kurz- bis mittelfristige Empfehlung auf "Halten".

Unserer Meinung nach sind jedoch nunmehr zwar neuerliche Zinsängste vorerst ausreichend eingepreist, nicht jedoch in vollem Ausmaß ein vom Immobilienmarkt ausgelöstes, merkbar rückläufiges US-Wirtschaftswachstum. Somit sollte es in den Sommermonaten auch noch einmal tiefere Indexniveaus geben. Spätestens dann aber machen längerfristig orientierte Neuveranlagungen unserer Meinung nach Sinn.

Europa

Die Aktienmärkte sind nach wie vor verunsichert. Tage mit kräftiger Erholung wechseln sich ab mit Tagen neuer Rückschläge. So konnte auch der Ifo-Geschäftsklimaindex für den Mai keine positiven Impulse geben, wenngleich die Indikatoren auf einen weiterhin erfreulichen Konjunkturverlauf in der Euro-Zone hindeuten. Auch wenn sich die europäische Wirtschaft weiterhin auf Bergfahrt befindet wird das Geschehen an den europäischen Börsen in den nächsten Wochen weiterhin von Inflationsängsten und daraus folgenden Zinsängsten in den USA geprägt bleiben. Der Großteil dieser Ängste ist aber bereits in den Kursen eingepreist. Auch wenn wir der Argumentation über Bewertungsniveaus insbesondere auf kurze Frist nicht gerade zugetan sind, sollte dies die Aktienmarktentwicklung mittelfristig unterstützen, so dass sich das Ausmaß der kurzfristig noch zu erwartenden Rückschläge in Grenzen halten sollte.

Share if you care.