"Tanzende Zigeunerin" für 264.000 Euro

8. Juni 2006, 20:22
posten

Gemälde von Adrien Moreau erzielte bei Auktion im Dorotheum das Zehnfache des Schätzwerts

Wien - Verdreifacht wurde am Donnerstag der bisherige Höchstpreis für ein Werk von Adrien Moreau (1843-1906). Sein Gemälde "Tanzende Zigeunerin" (1877) ging bei einer Auktion im Wiener Dorotheum um 264.000 Euro und damit um das Zehnfache des Schätzpreises an einen Saalbieter. Das bisher teuerste Werk des französischen Malers war "May Day" (1885), das 1991 in New York 82.500 Dollar erzielt hatte. Außerdem war vorgestern bereits ein seltener Deckenluster von Dagobert Peche einem Jugendstil-Bieter den Spitzenpreis von 120.000 Euro wert, teilte das Dorotheum in einer Aussendung mit.

"Hochstimmung" habe bei den Gemälden des 19. Jahrhunderts geherrscht. Ein voll besetzter Saal und viele Telefonbieter interessierten sich vor allem für das Los Nr. 165, hieß es, also das Werk von Adrien Moreau. Dieses ging schließlich nach einem "rasanten Schlagabtausch" an einen ausländischen Bieter, der sich im Saal befand. Das Dorotheum wertete das Ergebnis als einen weiteren Beweis dafür, dass die unterschätzte Gemälde-Sparte stark im Kommen sei. Spitzenreiter unter den Käufern seien Österreich und England gewesen. (APA)

Share if you care.