US-Arbeitslosenquote sinkt überraschend

21. Juni 2006, 15:46
7 Postings

Rückgang im Mai auf 4,6 Prozent - Stundenlöhne wider Erwarten nur schwach gestiegen

Washington - In den USA ist die Arbeitslosenquote im Mai entgegen den Erwartungen von Experten gesunken. Die Quote sei von 4,7 Prozent im April auf 4,6 Prozent gefallen, teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Volkswirte hatten hingegen mit einer unveränderten Quote gerechnet.

Die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft ist im Mai deutlich schwächer als erwartet gestiegen. Die Zahl sei zum Vormonat um 75.000 geklettert, teilte das US-Arbeitsministerium mit. Von MarketWatch befragte Volkswirte hatten mit einem Plus von 174.000 gerechnet. Zudem wurde die Zahl für den Vormonat auf 126.000 (Erstschätzung: 138.000) nach unten revidiert.

Die durchschnittlichen Stundenlöhne in den USA sind im Mai überraschend schwach gestiegen. Sie seien um 0,1 Prozent geklettert, teilte das Arbeitsministerium mit. Volkswirte hatten im Durchschnitt hingegen einen Anstieg von 0,3 Prozent erwartet. Im Vormonat waren die Stundenlöhne mit 0,5 Prozent noch unerwartet deutlich gestiegen. Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit erhöhte sich um zwei Stunden auf 33,9 Stunden. (APA/dpa-AFX)

Share if you care.