Um-Un- und Neuordnungen

2. Juni 2006, 13:25
posten

Die Vereinigung Bildender Künstlerinnen Österreichs zeigt eine Ausstellung samt Buchpräsentation

Im Rahmen der Lehrveranstaltung UMORDNUNGEN / UNORDNUNGEN / NEUORDNUNGEN haben sich die Initiatorinnen während eines Semesters mit kulturellen und sozialen Ordnungsmechanismen und deren Prozesse einer Um- bzw. Neuorganisation auseinander gesetzt. Dabei konzentrierten sie sich auf die Untersuchung ihrer Lebensumfeldes in Wien, auf die hier vorhandenen Archive bzw. Speicher des Wissens und der Geschichte.

"Die Prägung offizieller Geschichtsschreibung für die Wahrnehmung unserer Gegenwart, insbesondere für den Status von Frauen und MigrantInnen wurde in diesem Zusammenhang besonders reflektiert und diskutiert. Darüber hinaus ging es uns um das Bewusstsein für die Funktionen von Lücken, Auslassungen und Leerstellen in den offiziellen Geschichtskonstruktionen", erklären sie.

Fragestellung

Folgende Fragen wurden in der Lehrveranstaltung diskutiert: Welche künstlerischen Optionen der Aneignung und Neuordnung vorhandener Strukturen bestehen? Welche Fragen werden bei der Herangehensweise an eine bestehende Ordnung (z.B. an Archive, Sammlungen, Institutionen, räumliche Festschreibungen im öffentlichen und privaten Raum etc.) gestellt? Welchen Kontext schafft man für seine künstlerische Reflexion? Welche Formen eines künstlerischen Umgangs mit historischem Material sind möglich?

Für die Ausstellung UMORDNUNGEN / UNORDNUNGEN / NEUORDNUNGEN wurden von den TeilnehmerInnen eigene künstlerische Arbeiten entwickelt und realisiert.

Präsentation

Buchpräsentation zusammen mit der Arbeit "Damenspende" von Cornelia Silli: "Das Findbuch zur Vereinigung Bildender Künstlerinnen Österreichs", Hg: VBKÖ, Rudolfine Lackner, Eigenverlag, Wien 2006. (red)

23. Juni 2006
19:00
Bis 5. Juli
Öffnungszeiten:
Mo - Sa
13.00 - 17.00
und nach Tel. Vereinbarung

Maysedergasse 2
1010 Wien
Tel/Fax: ++43 1/513 64 73
www.vbkoe.org
  • Artikelbild
    grafik: vbkö
Share if you care.