Welt-Umwelttag im Zeichen des Klimawandels

12. Juli 2006, 14:17
posten

Kampagne der EU - Vielzahl an Aktionen rund um den 5. Juni

Wien - "Der Klimawandel ist langfristig einer der größten Gefahren." Pia Bucella, Direktorin der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission, appellierte am Freitag in Wien an das Klimaschutzbewusstsein der Europäer. Gemeinsam mit Umweltminister Josef Pröll (V) gab Bucella quasi den Startschuss für eine Vielzahl von Aktionen und Veranstaltungen in Österreich, die im Rahmen des Welt-Umwelttages am 5. Juni stattfinden werden.

Bereits am 29. Mai begann eine europaweite Sensibilisierungskampagne, die unter dem Motto "Du hast Einfluss auf den Klimawandel". Damit soll jeder einzelne EU-Bürger dazu angeregt werden, durch minimale Veränderungen der alltäglichen Gewohnheiten für eine erhebliche Reduktion der Treibhausgasemissionen zu sorgen. Dies beginne bereits beim Herunterdrehen der Heizung um ein Grad, oder beim Verzicht auf den Standby-Betrieb bei TV-Geräten, Stereoanlagen oder Computern (Energieersparnis bis zu zehn Prozent).

Treibhausgasemissionen

Die meisten Treibhausgasemissionen in der EU werden durch Energieerzeugung und -verwendung verursacht, nämlich 61 Prozent. Es folgt der Bereich Verkehr mit 21 Prozent, wobei in beiden Fällen fossile Brennstoffe (Kohle, Öl, Gas) zum Einsatz kommen, die bei ihrer Verbrennung CO2 freisetzen. Zum Vergleich: Bei der Verbrennung von nur einem Liter Treibstoff entstehen rund zweieinhalb Kilo CO2-Emissionen.

"Jeder einzelne kann massiv zum Klimaschutz beitragen", betonte Pröll. In Österreich laufen seit Donnerstag Aktionen und Veranstaltungen, die vor allem die Zielgruppe der Jugendlichen erreichen soll. Das Motto zum Welt-Umwelttag am 5. Juni lautet "Wir sind klima:aktiv". Weltweit beteiligen sich rund 150 Länder, darunter Australien, Indien, Kamerun und Mexiko. (APA)

Share if you care.