ikp für "Apropos"

19. Juli 2006, 14:20
8 Postings

PR-Agentur entwickelt Kommunikations- Kampagne für Salzburger Straßenzeitung

Anlässlich der 100. Ausgabe der Salzburger Straßenzeitung Apropos im Juni 2006 präsentierte die PR-Agentur ikp eine neue Kommunikations-Kampagne, die unentgeltich für Apropos entworfen wurde. Das Ziel: Die Bekanntheit der Straßenzeitung erhöhen. Der Claim "Kostet wenig. Bringt viel." bildet den Kern der Kampagne. Für die graphische Lösung arbeitet ikp mit der Werbeagentur Idealfabrik zusammen.

Ab sofort werden allen Salzburger Medien Inserate der neuen Kampagne zur Verfügung gestellt. Diese sollten die Inserate wenn sie freien Anzeigenraum haben kostenlos schalten. Die Inserate stellen den Nutzen von Apropos in den Vordergrund. Apropos ist einerseits ein Sozialprojekt, aber dennoch eine qualitativ hochwertige Zeitung.

Der von ikp entwickelte Claim "Kostet wenig. Bringt viel." drückt genau dieses Wechselspiel aus. Illustriert wird dies mit Dingen des täglichen Gebrauchs: Vom Katzenauge fürs Fahrrad, über den Haargummi bis zum Schiedsrichter-Pfeiferl, passend zur Fußball-WM. Alle diese Dinge kosten wenig, bringen aber viel. (red)

  • Artikelbild
    foto: ipk
Share if you care.